Pool-Billard – die Kugel im Visier

(von Annemarie Grillenberger)

Nach einer langen coronabedingten Pause bietet der ABSV (Allgemeiner Behindertensportverband) seit September wieder ein Billardtraining an.

Ort: Billard Café KÖÖ in der Lugner City (Entertainment-Ebene)
1150 Wien, Gablenzgasse 11 (Gratisparkplätze in der Parkgarage)
Zeit: Jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 11:00 bis 13:00 Uhr
Trainer: Walter Staudinger (9-facher Landesmeister, Staatsmeister der Senioren 2013, seit 2011 Trainer in der Billard-Schule – www.billardschule.at)

Pool-Billard
Pool-Billard – die Kugel im Visier

Beim Billardspielen zählt nicht Schnelligkeit, sondern Präzision, das Beherrschen der neuen Perspektive. Dabei steigert oder benötigt man:

  • Winkelberechnung
  • Konzentration
  • Auge-Hand-Koordination
  • mathematisches Denken
  • laterales (einfaches) Denken
  • Koordination des Körpers
  • Gefühl für runde gezielte Bewegung
  • Phantasie
  • Taktik
Pool-Billard - vom Rollstuhl aus

Jeder ist herzlich willkommen und kann einfach vorbeikommen und mal ausprobieren, ob Billard etwas für ihn sein könnte!

Der 58-jährige Günter Grossart vom Pool Billard Club Diamond ASKÖ Kapfenberg ist nach seinem Mountainbike-Unfall im Jahr 2010 auf den Rollstuhl angewiesen und für ihn zählt Pool-Billard inzwischen neben Handbiken und Gitarrespielen zu seinen größten Leidenschaften. Er erzählt:

Bereits in meiner Jugend, in den 80er Jahren, habe ich mit dem Billardspielen begonnen, wurde davon sofort in den Bann gezogen und hab dann bei jeder Gelegenheit mit großer Begeisterung gespielt. Später konnte ich aus zeitlichen und familiären Gründen nur mehr selten den Queue schwingen, den Spaß daran habe ich jedoch nie verloren.
Nach meinem Unfall musste ich das Billardspielen sozusagen neu erlernen.
Je nach Handikap bzw. körperlicher Einschränkung ist die Queue-Führung eine andere, auch die Perspektive und der Überblick am Tisch, sowie der Blickwinkel zum Ball, sind anders als im Stehen.
Anfangs machte mir diese Umstellung noch große Probleme, doch mit der Zeit und mit viel Übung wurde es immer besser und schon bald gewann ich mein erstes Spiel gegen meinen gehenden Spielpartner.
Durch Zufall lernte ich einen Rollstuhlfahrer kennen, der das Billardspielen als Sport mit einer Spieler-Lizenz ausübte und mir den Pool Billard Club Diamond ASKÖ Kapfenberg, bei dem er und weitere Rollstuhlfahrer Mitglieder sind, vorstellte. Dort lernte ich hilfreiche Spiel-Techniken, worauf ich 2017 eine Spieler-Lizenz löste und mein Hobby zum Sport machte.
Meine größten Erfolge hatte ich 2018 mit dem Sieg in der Landesmeisterschaft im 8er Ball und dem 3. Platz bei der ÖM im 10er Ball.

Günter Grossart beim Billardspiel

Momentan habe ich aufgrund einer Schulterverletzung, aber auch wegen der Pandemie einen größeren Trainingsrückstand, den ich im kommenden Jahr wieder aufholen möchte.
Was mich am Pool-Billard fasziniert, sind die verschiedenen Spielvarianten wie 8er Ball, 9er Ball, 10er Ball oder 14/1, die hohe Konzentration die man während des Spiels aufrecht erhalten muss, dass wie beim Schach die Spielzüge vorauszudenken sind, die taktischen Möglichkeiten dem Gegner das Spiel zu erschweren oder das eigene zu erleichtern und dass man als Rollstuhlfahrer nach den gleichen Regeln wie ein „Gehender“ spielt.
Es würde mich sehr freuen, mit dir mal ein Pool-Billard-Spiel zu spielen.

0 comments on “Pool-Billard – die Kugel im Visier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner